Das Oberkonsistorium zwischen den Fronten

Das Oberkonsistorium berichtete im kirchlichen Amtsblatt vom 8. Mai 1919 (KABl. 1919 S. 87-88) über die Kämpfe, die am Ende der Räterepublik Bayern in München vom 1.-3. Mai 1919 stattgefunden haben. Das Gebäude des Oberkonsistoriums in der Elisenstraße in München lag genau in der Frontlinie und wurde beschädigt. Nur dem umsichtigen Eingreifen des Hausmeisters war es zu verdanken, dass es nicht stärker in Mitleidenschaft gezogen wurde. Gezeigt wird ein Grundriss des Oberkonsistorialgebäudes.

Besuchen Sie unsere Monatsausstellung Mai 2019 in der Evangelischen Bank, Nürnberg, Königstr. 56-58

Bildrechte: beim Autor

(Text: Annemarie Müller M.A.;  Scan: Ingmar Bucher)                            08.05.2019