Wirtschaftsaufschwung durch die Kurfürstenbibel. Zum 425. Geburtstag von Wolfgang Endter dem Älteren

Diesen Monat stellen wir das Titelkupfer der sogenannten Kurfürstenbibel aus. Im Jahr 1638 beauftragte Herzog Ernst der Fromme von Sachsen-Gotha-Altenburg den Nürnberger Buchdrucker und Verleger Wolfgang Endter den Älteren mit dem Druck der Bibel, die mit einem Privileg der Kurfürsten und Herzöge von Sachsen ausgestattet war. Im Jahr 1641 erschien in Nürnberg die erste Auflage. Diese Bibel wurde in Franken sehr beliebt und fand als Altarbibel in vielen Kirchen Verwendung.

Bildrechte: beim Autor

Signatur: B2/ 2 323

Besuchen Sie unsere Monatsausstellung Juli 2018 in der Evangelischen Bank, Nürnberg, Königstr. 56-58

(Foto: Ingmar Bucher)                                                    03.07.2018