Kleine Besonderheit aus dem Depot Sulzbürg

Das Exemplar einer Bibel aus dem Endterverlag in Nürnberg von 1720 ist beschlagen.

Das Mittelteil des vorderen Einbanddeckels zeigt ein graviertes Stifterportrait.

Das Beschlagsmittelteil auf dem hinteren Einbanddeckel trägt den gravierten Stiftungsvermerk:

"Zur Ehre Gottes || stiftet diese Biebel || und Summarien || Johann Georg Leon || hart Burger und || Handelsmann || aus Nurnberg || den 28 Martij || Ao: 1723. ||"

(Text: Frank Weber, Scan: Ingmar Bucher)       Signatur.: D2 /Sul 3        10.5.2017