Bibel Museum Bayern hat eröffnet!

{"preview_thumbnail":"/sites/archiv-elkb.de/files/styles/video_embed_wysiwyg_preview/public/video_thumbnails/VJYABjn5FjU.jpg?itok=7vuDMKz4","video_url":"https://youtu.be/VJYABjn5FjU","settings":{"responsive":1,"width":"854","height":"480","autoplay":0},"settings_summary":["Embedded Video (Responsive)."]}

Quelle: BIBEL MUSEUM BAYERN - Teaser zur Eröffnung des Museums - YouTube

Am 07. April 2022 wurde das Bibel Museum mit einem Festakt eröffnet und war ab dem 08. April für alle Besucher und Besucherinnen geöffnet. Seit letzten Freitag läuft zudem die Sonderausstellung "Luther, Spengler und die Reformation in Nürnberg".

Auch hat das Museum einen Blog (vgl. Blog | BIBEL MUSEUM BAYERN - vielfältig modern lebensnah).

12.04.2022

Abschied im kleinen Kreis

Letzte Woche haben wir unsere langjährige Chefin Frau Dr. Andrea Schwarz in die wohlverdiente Rente verabschiedet. Es wurde viel geredet, gelacht, in Erinnerungen geschwelgt und die ein oder andere Träne vergossen. Hier ein paar Impressionen der Abschiedsfeier. 
 

Abschiedsfeier
Bildrechte LAELKB

Frühlingsanfang

Weidenkätzchen
Bildrechte Karin Eckardt

Am 20. März war kalendarischer Frühlingsanfang, das ist der Zeitpunkt, an dem Tag und Nacht gleich lang sind. Das Wetter passt wunderbar dazu und überall sieht man schon die ersten Frühlingboten.

21.03.2022

 

Aktuelles vom Kirchenbuchprojekt Florian.Munzinger Fr, 03/18/2022 - 13:39
Dekanat Uffenheim
Bildrechte Florian Munzinger

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit Stand vom 15.03.2022 sind die Pfarrämter des Dekanats Uffenheim vollständig besucht und alle für die Familienforschung relevanten Kirchenbücher (Taufen/Trauungen/Bestattungen) erfasst und zum Teil auch schon digitalisiert worden. Welche Kirchenbuchbestände neu hinzugekommen sind, können Sie unter folgendem Link einsehen: https://www.archiv-elkb.de/system/files/dateien/kirchenbuecher_im_laelk…

(Text: Florian Munzinger)                                                                  18.03.2022

Das LAELKB und der Traumberuf Archivar:in

Archivdirektorin Frau Dr. Andrea Schwarz stellt unser Archiv, die darin liegenden Schätze sowie den Beruf des Archivars beziehungsweise der Archivarin vor. Die zwei Videos geben interessante Einblicke.

{"preview_thumbnail":"/sites/archiv-elkb.de/files/styles/video_embed_wysiwyg_preview/public/video_thumbnails/xuZelC4IKTU.jpg?itok=uTTUq_yb","video_url":"https://youtu.be/xuZelC4IKTU","settings":{"responsive":1,"width":"854","height":"480","autoplay":0},"settings_summary":["Embedded Video (Responsive)."]}

x

{"preview_thumbnail":"/sites/archiv-elkb.de/files/styles/video_embed_wysiwyg_preview/public/video_thumbnails/MbMrRWbXcKA.jpg?itok=viuTLCG5","video_url":"https://youtu.be/MbMrRWbXcKA","settings":{"responsive":1,"width":"854","height":"480","autoplay":0},"settings_summary":["Embedded Video (Responsive)."]}

Quelle: Berufswahl: Wie wird man Archivar*in? | Sonntagsblatt - 360 Grad evangelisch

Solidarität mit der Ukraine Cornelia.Mertian Do, 03/03/2022 - 09:16

Wir können uns nur den Worten aus der Pressemeldung des VdA - Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. anschließen (vgl. VdA_Pressemitteilung_02032022_Ukraine.pdf (archiv.net)). Auch wir sind in Gedanken beim ukrainischen Volk und den Kollegen und Kolleginnen in den Archiven und Bibliotheken.

Auch Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm spricht in seinem Morgenvideo darüber: https://www.facebook.com/evangelischlutherischekircheinbayern/videos/1003634723901911/

Ebenso hat die Diakonie der Katastrophenhilfe zu Spenden aufgerufen: Ukraine: Nothilfe - Diakonie Katastrophenhilfe (diakonie-katastrophenhilfe.de).

03.03.2022

 

Weltfrauentag

Zum heutigen Weltfrauentag am 08. März 2022 präsentieren wir die Einladung und das Programm vom Evangelischem Frauentag, der in München am 26. und 27. März 1938 gefeiert wurde. Organisiert wurden diese Veranstaltungen unter anderem vom Deutsch-Evangelischen Frauenbund - Ortsverband München.

Signatur: LAELKB, LKR 0.2.0003 - 4140

08.03.2022

Fundstück

Im Zuge unseres Kirchenbuch-Digitalisierungsprojektes stößt man hin und wieder auf interessante Einleger in den Büchern. So auch dieses Fundstück, ein ausführliches, systematisches Verzeichnis der Todesursachen von 1932. In Deutschland gibt es die Todesursachenstatistik schon über 100 Jahre. Heutzutage wird die International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems - ICD verwendet.

23.02.2022

Aktuelles vom Kirchenbuchprojekt

Dekanat Markt Einersheim
Bildrechte Florian Munzinger

 

Mit Stand vom 10.02.2022 sind die Pfarrämter des Dekanats Markt Einersheim vollständig besucht und alle für die Familienforschung relevanten Kirchenbücher (Taufen/Trauungen/Bestattungen) erfasst und zum Teil auch schon digitalisiert worden. Welche Kirchenbuchbestände neu hinzugekommen sind, können Sie unter folgendem Link einsehen: https://www.archiv-elkb.de/system/files/dateien/kirchenbuecher_im_laelk…

(Text: Florian Munzinger)