Bewegte Zeiten

 

Allerlei Beobachtungen! Archivquellen des LAELKB rund um das audiovisuelle Erbe.

 

Den Klängen auf der Spur
Bildrechte: beim Autor

“Himmlische Musik für zwei Flöten und Cembalo“, BR Deutschland 2007

Mit der „Bach-Familie“ startete die Evang.-Luth. Kirchengemeinde Stein-Paul-Gerhardt-Kirche ihre erste musikalische Abendsoiree 2018 und brachte die zahlreichen Gäste „zum Träumen“. Die „Klangfarben“ dieses Abends finden in einer durch das Evang.-Luth. Pfarramt St. Matthäus in Erlangen veröffentlichten CD-Tonaufnahme ihre weitere Verbreitung. Die Künstler unterstützten so den „Traum, in der Erlanger St. Matthäuskirche eine klangschöne, funktionsfähige Orgel zu haben“.

Signatur: Audiovisuelle Medien 9.2.0004 – unverzeichnet;  Plakatsammlung 9.7.0005 - unverzeichnet
(Bild und Text: Ingmar Bucher)                                                                                                                                    9.1.2018

Die Weisen aus dem Morgenland

Nach dem Matthäus-Evangelium folgten die Weisen dem Stern nach Bethlehem und schenkten dem Christuskind Gold, Weihrauch und Myrrhe.
Die Geschichte können Sie sich hier noch einmal anhören:
https://kirchenjahr.bayern-evangelisch.de/bibelgeschichte-die-heiligen-drei-koenige.php

Bildrechte: beim Autor

Grosse Haus-Bilder-Bibel mit Illustrationen nach Zeichnungen von J.Schnorr, in Holz geschnitten von Allgaier und Siegle.
(Familienbibel aus dem Besitz von Dr. Otto Kneitz, Kulmbach)
Signatur: D2/ Ku 28 (2)                                                                                  05.01.2017

Luftabwehr in Nürnberg 1944/45 Patrick.Waag Di, 01/02/2018 - 13:31

Als Archivale des Monats Januar 2018 zeigen wir Teile aus dem Nachlass von Pfarrer Konrad Kreßel, der als Schüler des Melanchthongymnasiums in Nürnberg bei der Luftabwehr
eingesetzt war. Eine der schlimmsten Bombardierungen von Nürnberg ereignete sich am 02.01.1945.

Besuchen Sie unsere Monatsausstellung Januar 2018 in der Evangelischen Bank, Nürnberg, Königstr. 56-58

Bildrechte: beim Autor

(Text: Annemarie Müller M.A.; Scan: Ingmar Bucher)                               02.01.2017

Bewegte Zeiten

 

Allerlei Beobachtungen! Archivquellen des LAELKB rund um das audiovisuelle Erbe.

 

Optische Platten
Bildrechte: beim Autor

“Die Weihnachtsgeschichte“, BR Deutschland 2005

Seit den 1980er Jahren wurden Bild-, Film-, Text- und Tonaufnahmen auf digitale Datenträger aufgenommen. Ein Laser dient hierbei als Abtast- und Schreibeinheit für den auf einem Kunststoffrundling aufgebrachten Beschreibstoff. Die Sammlung (CD/DVD/BD 9.2.0004) enthält verschiedenste zeitgeschichtliche Überlieferungen (u.a.: Choraufnahmen und Dia-Shows).

Signatur: Audiovisuelle Medien 9.2.0004 - unverzeichnet
(Bild und Text: Ingmar Bucher)                                                                                                20.12.2017

Kaspar Hauser

"Hier wurde ein Geheimnisvoller auf geheimnisvolle Weise getötet 14. Dez. 1833"
Bildrechte: beim Autor

Portrait aus dem Buch: “Caspar Hauser | Hinterlassenes Manuskript von Josef Hickel nebst Selbstbiographie Caspar Hausers“;  Signatur: 4° 1674)

Am 14. Dezember 1833 erlitt Kaspar Hauser eine lebensgefährliche Stichverletzung, der er am 17. Dezember erlag. Im Kirchenbuch von Ansbach-St. Johannis wird als Todesursache "organische gewaltsame Verletzung" angeführt.

Bildrechte: beim Autor

(PfA Ansbach-St. Johannis, KB 9.5.0001–46–78)

Ob Kaspar Hauser sich die Stichverletzung selbst zugefügt hat oder ob er einem Attentat zum Opfer fiel, konnte nie geklärt werden. Zweifel an seinen Aussagen und Erzählungen bleiben bis heute bestehen. In den veröffentlichten Werken seines Seelsorgers Pfarrer Johann Simon Fuhrmann, der Hauser konfirmierte, wird Hauser positiv dargestellt.
Bildrechte: beim Autor

Kaspar Hausers Confimationsfeier; Signatur: 4° 16047 /9
Kaspar Hauser | Dargestellt und Beobachtet in der letzten Zeit seines Lebens; Signatur: 8° 1038
Trauerrede bei der Bestattung des meuchlings ermordeten Kaspar Hausers; Signatur: 8° 1476                      14.12.2017

Bewegte Zeiten Patrick.Waag Mi, 12/13/2017 - 12:53
 

Allerlei Beobachtungen! Archivquellen des LAELKB rund um das audiovisuelle Erbe.

 

Sprechende Bänder
Bildrechte: beim Autor

“Wiederweihe der Friedenskirche 1952“

Ein mit Eisen- oder Chromdioxiden beschichtetes und magnetisiertes Tonband (Magnettonband), welches auf einem Bandträger aufgespult ist, dient als Datenträger für akustische Signale. Die Tonbandsammlung (Sammlung Tonbänder 9.2.0007) beinhaltet verschiedenste Tonaufnahmen (u.a.: Predigten und Lebenserinnerungen).

Signatur: Audiovisuelle Medien 9.2.0007 - unverzeichnet
(Bild und Text: Ingmar Bucher)                                                                                                12.12.2017

Martin Luther mit seiner Familie am Christabend 1536

In der Monatsausstellung des Landeskirchlichen Archives wird in der Evangelischen Bank eine Graphik von C. A. Schwerdgeburth aus dem Jahr 1843 gezeigt, welche Martin Luther mit einem Weihnachtsbaum zeigt. Gleichzeitig wird auf die Geschichte des Weihnachtsbaums kurz eingegangen.

Besuchen Sie unsere Monatsausstellung Dezember 2017 in der Evangelischen Bank, Nürnberg, Königstr. 56-58

Bildrechte: beim Autor

(Text: Frau Müller; Scan: Ingmar Bucher)                               06.12.2017